Schnelle vegetarische Gerichte

Schnelle vegetarische Gerichte

Wenig Zeit, Vegetarier und auch noch Lust auf was Raffiniertes? Was sind schnelle vegetarische Gerichte, die dem Alltag den Hauch des Besonderen verleihen? Heute stelle ich euch meine aktuellen persönlichen Favoriten vor. Nachdem ich nun seit Januar selbständig bin, bin ich viel im Home Office… Die ist ständig daheim, denkt ihr. Richtig, aber Zeit zum Kochen habe ich bestimmt nicht mehr als jeder andere in einem Büro. In der Tat ist es fast schwieriger geworden mich vom Computer loszueisen. Das liegt vor allem daran, dass sich mein Ernährungsrhythmus nun nicht mehr an den Kollegen ausrichtet, sondern am eigenen Hungergefühl.

Ofengemüse

Das soll heißen: Manchmal fällt mir nachmittags um drei Uhr auf, wie hungrig ich bin. Dann muss es aber auch schnell gehen 😉 Der große Luxus im Home Office ist natürlich die Vielfalt an Zutaten, die in der heimischen Küche zur Verfügung steht. Das lässt sich in keiner Kaffeeküche dieser Welt abbilden. Zumindest nicht, ohne richtig aufzufallen… Die Rezepte in diesem Artikel sollten dennoch nicht unmöglich sein. Wenn es mittags so gar nicht klappt, dann bleibt immer noch das Abendessen.

Bauernbrot

 

Mango-Mozzarella Salat

Mango-Mozzarella-Salat

1 Mozzarella
1 essreife Mango 
1 EL Olivenöl
Prise Salz
Chilifäden

Viele haben schon gefragt, jetzt wird es verraten: Das exotische Rezept für meinen tropischen Lieblingssalat. Mango und Mozzarella würfeln und mit Olivenöl, Salz und Chilifäden garnieren. Der Salat passt super zu Ciabatta, Couscous oder auch ideal als Vorspeise für eine leichte Pasta mit etwas Öl und Knoblauch.


Überbackenes Zwiebel-Brot

Überbackenes-Zwiebel-Brot

1 Zwiebel
1 EL geriebener Bergkäse
Aceto Balsamico
Bergbauernbrot
Salz

Die Zwiebel in Ringe schneiden und salzen. Nach circa 15 Minuten einfach die „schwitzenden“ Zwiebelringe auf das Bauernbrot legen und mit Balsamico-Creme benetzen. Durch das Salz und die Osmose verlieren die Zwiebel ihre Schärfe. Einfach den Bergkäse darüber geben und im Ofen überbacken, bis der Käse schön zerlaufen ist. Sehr schnell gemacht, herzhaft und super lecker.


Mediterrane Ofenkartoffel mit Hokkaido-Kürbis (2 Personen)

Mediterrane Ofenkartoffel mit Hokkaido Kürbis

15 kleine Kartoffeln (Sorte Drillinge)
1/2 Hokkaido Kürbis
1 Bund Thymian
1/2 Ziegenkäse
Olivenöl
Pfeffer

Das alles auf einem Blech Rezept ist perfekt, wenn Gäste kommen, aber auch für einen Abend allein. Der Vorteil ist: Es gibt kaum etwas zu tun. Einfach die Kartoffeln waschen und halbieren. Den Kürbis in 3 cm dicke Schnitze schneiden und alles auf einem Backblech drapieren. Dann mit Olivenöl beträufeln und den ganzen Bund Thymian darauf verteilen. Je nach Belieben können auch Oliven und klein gewürfelter Ziegenkäse auf dem Kartoffel-Kürbis-Gemüse verteilt werden. Das ganze Arrangement einfach für circa 20 Minuten in den Ofen schieben und backen. Den im Ofen getrockneten Thymian zum Schluss von seinen Halmen ablösen und über dem Gemüse verteilen. Das Gemüse schmeckt so bereits sehr lecker. Wer will, kann es auch mit Zaziki oder Tomatensauce servieren.

 

Auberginen-Gratin

Auberginengratin

1 Aubergine
Tomatensugo
Gratinkäse
Kräuter der Provence
Salz 
Pfeffer

Einfach die Aubergine in Zentimeter-dicke Scheiben schneiden und auf einem Backblech auslegen. Dann die Auberginenscheiben mit Tomatensugo bestreichen, mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen und mit Käse im Ofen gratinieren. Es gibt nichts Schnelleres und auch nichts Besseres, was man mit einer Aubergine anstellen kann. Der Vorteil ist, dass die Aubergine ihren Eigengeschmack behält. Zudem führt die ölfreie Zubereitung dazu, dass das Gericht leicht im Magen liegt und nicht beschwert. Eines meiner Lieblings-Abendessen, da frei von Öl und Kohlenhydrat.

 

Ich bin gespannt auf eure Kommentare und Inspirationen zum Thema vegetarische Gerichte.

Jetzt kommentieren