View Post

Die 10 größten Minimalisten der Welt

Sicherlich einer der ersten Minimalisten der Weltgeschichte war Diogenes von Sinope. Im 5. Jhd. v. Chr. lebte er freiwillig in größter Bescheidenheit ohne festen Wohnsitz. Er tolerierte ausschließlich die Elementarbedürfnisse nach Essen, Trinken, Kleidung, Behausung und Geschlechtsverkehr, wobei keines dieser …

View Post

Minimalismus als Ausdruck des Generationenkonflikt?

Nach dem Krieg stellten sich den Deutschen existentielle Fragen. Wie kommen wir über die Runden und wohin mit den Ängsten der Vergangenheit? Teilen war angesagt und der materielle Mangel zwang die Menschen zu Minimalismus und Sparsamkeit. Die sogenannte „Lost Generation“ …

View Post

Was sind die zwei essentiellen Elemente des Minimalismus?

Minimalismus ist im Wesentlichen das Zusammenspiel aus zwei Elementen: dem Loslassen vom Haben und dem Hinterfragen des Wollens. Die Kernfrage hinter allem ist: Was brauche ich wirklich? Schritt 1: Loslassen vom Haben Wer das Leben einfacher machen will, muss sich zunächst …

View Post

Ab in die Tonne: LOVOS, einfach leben, glücklich sein

Was is LOVOS? „Ab in die Tonne“, würde Diogenes sagen, um dem Überfluss zu entfliehen. Zu viel von allem: Plastiktaschen, Zucker, Kunststoff, Stress, Süßigkeiten und Reizüberflutung. „Ab in die Tonne“ mit dem ganzen unnützen Kram sagen die Freunde des einfachen …

View Post

Bewusst fragen: Macht Umdenken einsam?

Macht Umdenken einsam? Jeden Tag setzen wir uns Prioritäten. Wir entscheiden uns offline Freunde zu treffen oder online zu gehen. Oft tun wir beides, ohne uns dabei der einen oder der anderen Welt zu nähern. Wir entscheiden, was wir erreichen …

View Post

Genug gegessen – eine Portion Leben geht noch

Schlechte Zeiten? Manchmal essen wir, obwohl wir uns eigentlich nach Nähe sehnen. Manchmal sehnen wir uns nach mehr, obwohl wir eigentlich zu viel haben. In beiden Fällen sehen wir, dass wir uns unsere echten Bedürfnisse nicht eingestehen. Wozu das führt und …

View Post

Wollen wir zusammen ziehen?

Wollen wir zusammen ziehen? Diese Frage ist Von den einen ersehnt und den anderen gefürchtet. Für den einen logische Konsequenz, für den anderen ein notwendiges Übel. Das A und O beim Zusammenziehen ist ein gleicher oder zumindest ähnlicher Ordnungssinn. Warum …